Optimale Pflege für Deine Gartenmöbel

Durch die optimale Pflege eurer Gartenmöbel, bleiben sie optisch länger ansprechend und zusätzlich wird auch die Lebensdauer verlängert. Wir haben für euch eine paar einfache Pflegetipps für unterschiedliche Materialien zusammengestellt:

Gartenmöbel aus Holz:

Leichte Verschmutzung einfach abbürsten oder mit einer milden Lauge aus Naturseife und warmen Wasser abwischen. Holzmöbel sollten zwei bis dreimal Jährlich mit einem Holzöl behandelt um besser den Witterungen standzuhalten und Verfärbungen vorzubeugen.

Gartenmöbel aus Kunststoff:

Ist äußerst Pflegeleicht, in der Regel reicht Wasser oder ein feuchtes Tuch für Blütenstaub und einfachen Verschmutzungen, bei bedarf kannst du auch etwas Allzweckreiniger dazugeben. Bei starken Verschmutzungen empfiehlt sich ein spezieller Kunststoffreiniger. Bei Polyrattan zusätzlich eine weiche Bürste verwenden.

Gartenmöbel aus Aluminium:

Die meisten Verschmutzungen lassen sich mit dem Gartenschlauch oder mit einem weichen Schwamm entfernen. Bei stärkeren Verschmutzungen hilft eine milde Seifenlauge oder etwas Allzweckreiniger. Bei kleinen Kratzern kann die Stelle mit einem speziellen Pflegelack Spray behandelt werden.

Gartenmöbel aus Rattan:

Optimal ist es die Möbel mit einem feuchten Tuch zu säubern, bei stärkeren Verschmutzungen hilft auch hier Seifenlauge und eine weiche Bürste – danach mit klarem Wasser abspülen. Bei verblichenen Rattanmöbeln hilft gelegentlich eine gründliche Salzwasser Behandlung. Zusätzlich Pflegeöl oder Leinöl verwenden, diese verleihen den Möbeln wieder neuen Glanz und schützt zusätzlich vor UV-Strahlung, Vergrauung und Verwitterung.